Ultrasport – Racer 600

ergometer test
  • ergometer test
  • ergometer test
  • ergometer test
  • ergometer test

209,99 *

inkl. MwSt.

Hier gehts nach Amazon
gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

  • Sorgenfreie Bestellung
  • In Kooperation mit dem Affiliatepartner

* Preis wurde zuletzt am 13. Juli 2018 um 15:06 Uhr aktualisiert.


Typ Günstige Ergometer
Marke Ultrasport

Produktbeschreibung

Hierbei handelt es sich Mittelklassemodell. Viele Kunden gaben eine postive Bewertung ab und auch uns konnte der Ultrasport-Racer 600 überzeugen.

Uns hat vorallem die Funktionsvielfalt im Vergleich zum geringen Preis beeindruckt. Für gerade mal 209€ bekommen sie hier ein erstaunlich gutes Gesamtpaket. Es verfügt über 16 verschiedene Tretwiderstandsstufen. Also ist eine individuelles Belastungstraining ohne weiteres möglich. Ebenso verfügt es über ein 7 Kilogramm schweres Schwungrad das  gleichmäßige Rundlaufeigenschaften garantiert. Zu dem kommt ein Magnetbremssystem das kaum einen Ton von sich gibt.

Das Gerät verfügt außerdem über ein angenehm großes LCD-Display. Es ist gut lesbar und erfasst wichtige Daten wie Puls, Umdrehung pro Minute, Kalorienverbauch und die zurückgelegte Strecke. Ebfalls vefügt es über eine große Auswahl an Trainingsprogrammen, die ihnen ihr individuelles Ziel zu erreichen. Dazu gesllt sich ein angebrachte Flaschenhalter und ein sowohl vertikal als auch horizontal verstellbarer Sattel um sich Perfekt an Ihre Gegebenheiten anzupassen.

Fazit

Wir können an dieser Stelle eine klare Kaufempfehlung ausprechen. Das ca. 30 Kilogramm schwere Ultrasport- Racer 600 ist ein rundes Gesamtpaket. Es ist bis 150 Kilogramm belastbar und eignet sich somit sowohl für Einstieger und Fortgeschrittene gleicher maßen. Es ist die perfekt um seine Kondition kontroliert aufzubauen und steigert dadurch auch des Wohlempfinden seiner Besitzer. Die gute Qualität und die hochwertige Verarbeitung sprechen ganz klar für den Ultrasport-Racer 600.

Das gute Abschneiden im Ergometer Test und die vielen positiven Stimmen der Kunden sprechen eine deutliche Sprache. Der einzige Wermutstropfen ist das Pulsmessgerät. Es befindet sich am Lenker und ist kein seperater Brustgurt wie bei Profi-Geräten. Das ist bei dem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis aber mehr als verkraftbar.


 

  • hochwertige Verarbeitung
  • rundes Gesamtpaket
  • sehr gutes Preis-Leisungsverhältnis


  • Pulsmessgerät am Lenker